gesundheits-investment.de

Gute Führung macht Unternehmen erfolgreich

Einen erfolgreichen Stürmer erkennen Sie anhand der Anzahl der Tore, die er schießt. Doch wie erkennen Sie eine erfolgreiche Führungskraft?

Die Aufgabe einer Führungskraft ist es jedoch nicht auf dem Platz zu stehen, sondern als Trainer dafür zu sorgen, dass die Mitarbeiter auf den richtigen Positionen in der Lage sind zielgerichtet ihre Aufgabe zu erfüllen. Doch wie oft passiert es im Alltag, dass Führungskräfte ihre "Spieler" auswechseln und selbst auf den Platz gehen? Was im Profi-Fußball undenkbar wäre, ist in vielen Unternehmen Realität!

Sie ahnen es: Wenn der Trainer plötzlich auf dem Platz steht, werden andere Aufgaben vernachlässigt. Was vielleicht kurze Zeit Erfolg bringt, nutzt auf lange Sicht recht wenig und birgt Gefahren.

Doch das passiert nicht nur im Fußball. Wie häufig gelangen Mitarbeiter in Rollen, die Ihnen nicht liegen? Nicht immer ist eine Fachkraft auch eine gute Führungskraft - und umgekehrt. Häufig wurde Führung auch nie gelernt. Gleichzeitig ist es nicht (immer) Aufgabe einer Führungskraft Facharbeiten zu erledigen. Folgendes Beispiel zur Verdeutlichung: Wenn ein Bauer merkt, dass seine Kühe nicht genügend Milch geben, ist es nicht seine Aufgabe sich selbst in den Stall zu stellen und Milch geben zu wollen!

 

Wollen Sie daher nicht Führung messbar machen und regelmäßig erfahren, ob Führungserfolg realisiert wird? Einfach erfahren, ob ihre Führungskraft sich als Trainer sieht und auch als Trainer gesehen wird? Und gleichzeitig etwas für die Entwicklung Ihrer Führungskräfte tun?

Das wäre sinnvoll, denn schließlich werden 31 % des Betriebsergebnisses durch die Qualität der Führung bestimmt. Der Sport zeigt eindrucksvoll, was der Austausch einer Führungskraft bewirken kann. Und es liegt an Ihnen, ob Sie diese Ressource nutzen.